Brandschutz


Brandschutz zuhause muss nicht teuer sein
Im Falle eines Wohnungsbrandes kann es lebensrettend sein, Feuerlöscher und Branddecken im Haus zu haben.
Ausreichender Brandschutz ist besonders wichtig und heutzutage auch gar nicht so kostspielig.

Was sollte man tun, wenn es brennt?
Man ruft natürlich die Feuerwehr.
Aber es dauert in jedem Fall einige Minuten, bis die Retter am Ort des Geschehens eintreffen.
Bis dahin kann es möglicherweise schon zu spät sein.

Was, wenn das Feuer nachts ausbricht, und man durch die Flammen vom rettenden Ausgang getrennt ist?
In dieser Situation können Feuerlöscher und Branddecken zu Lebensrettern werden.
Außerdem kann es auch zu Situationen kommen, in denen es möglich ist, kleinere Brände selbst rechtzeitig zu löschen.
Auch hier ist ein Feuerlöscher eine gute Investition und kann helfen, die Ausbreitung eines Feuers zu verhindern.
Feuerlöscher gibt es in diversen Größen.
Kleinere Geräte, mit ein oder zwei Kilogramm Inhalt eignen sich zum Beispiel gut für Auto - oder Küchenbrände.
Mit größeren Geräten mit bis zu sechs Kilogramm Inhalt lassen sich auch größere Brände effektiv bekämpfen.

Immer wieder hört man, dass die Brandursache bei Wohnungsbränden ein defekter Toaster in der Küche war.

Sofern man das Feuer rechtzeitig bemerkt, muss es aber gar nicht erst so weit kommen.
Ein kleiner Feuerlöscher mit einem Inhalt von einem Kilogramm Löschpulver ist ausreichend, ein solches Feuer zu löschen, bevor es auf andere Dinge übergreifen kann.
Auch ein Schaumlöschspray ist für solche Fälle sehr gut geeignet.

Will man keinen Feuerlöscher benutzen, kann man hier auch zu einer Branddecke greifen.

Diese gibt es in verschiedenen Größen und dient dazu, ein entstehendes Feuer zu ersticken.

Im Falle eines größeren Brandes, kann ein großer Feuerlöscher mit sechs Kilogramm Inhalt von Nutzen sein.

In vielen Fällen kann ein solcher Feuerlöscher schon ausreichen, um ein Feuer zu löschen.

Zumindest aber ist es damit möglich, sich selbst eine größere Sicherheit zu gewährleisten.
Man kann damit, zum Beispiel, aus einem brennendem Haus entkommen.

Für welche Größe und Art von Feuerlöscher man sich auch immer entscheidet, die Bedienung ist gemeinhin sehr ähnlich und leicht verständlich.

Zunächst entfernt man die Sicherheitsplombe, richtet den Feuerlöscher auf die Flammen und betätigt den Auslöser, der für gewöhnlich am Griff des Feuerlöschers angebracht ist.
Das ist auch schon alles.
Die Bedienung ist also denkbar einfach.

Feuerlöscher sind für den ausreichenden Brandschutz in einem Haus oder einer Wohnung unverzichtbar.
Und qualitativ hochwertige Geräte sind auch schon für kleines Geld zu haben.

Wenn es um die Sicherheit in Sachen Brandschutz geht, sollte man nicht am falschen Ende sparen.
Das muss man aber auch gar nicht, denn sowohl Feuerlöscher als auch Branddecken sind bereits zu sehr günstigen Preisen zu haben.

Für diese Lebensretter, die in keinem Haushalt fehlen sollten, muss man also gar nicht so viel Geld ausgeben.



Weitere Berichte:


   Alarm Tuerstopper
   Alarmanlagen
   Bewegungsmelder
   Brandschutz
   Digitaler Tuerspion
   Diskusschloss
   Loeschspray
   Notruf
   Personenalarm
   Rauchmelder
   Schlüssel
   Türketten
   Video Tuerklingel
   Wassermelder